Ausbildung zum Interkulturellen Altenpflegehelfer
Warum kultursensible Altenpflegehilfe?

Deutschland wird älter – und das in seiner ganzen kulturellen Vielfalt. Der Anteil von Senioren und Seniorinnen mit Migrationshintergrund wächst stetig. Damit erhöhen sich auch die Anforderungen an die Altenpflege. Individuelle, religiöse, aber auch soziokulturell bedingte Aspekte, welche die konkrete Lebenssituation von Pflegebedürftigen betreffen, sind im Rahmen einer umfassenden pflegerischen Tätigkeit zu berücksichtigen. Diese interkulturell ausgerichtete Ausbildung trägt dazu bei, dass ältere Menschen unabhängig von ihrer Herkunft, Kultur, Religion und Nationalität im Rahmen der Pflege die Unterstützung bekommen, die sie benötigen und ihnen ein würdevolles Altern ermöglicht.